Apeldoorn (dpa) - Die deutschen Volleyballerinnen sind als Gruppensieger ins Halbfinale der Olympia-Qualifikation eingezogen und treffen dort auf Mit-Favorit Niederlande.

Die bereits für die Vorschlussrunde qualifizierte Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski bezwang in Apeldoorn Kroatien klar mit 3:0 (25:15, 25:17, 25:23) und feierte ihren dritten Sieg im dritten Vorrundenspiel. Camilla Weitzel, Kimberly Drewniok und Hanna Orthmann waren mit jeweils zehn Punkten erfolgreichste deutsche Angreiferinnen.

Mit der makellosen Bilanz von neun Punkten sammelten die Schmetterkünstlerinnen viel Selbstvertrauen für das Halbfinale gegen die Gastgeber am Samstag (17.15 Uhr). Das anschließende Halbfinale bestreiten Polen und die Türkei. Nur der Turniergewinner sichert sich das letzte europäische Ticket für die Olympischen Spiele in Tokio.

Die Deutschen zeigten zum Vorrundenabschluss vor 276 Zuschauern die nächste entschlossene und konzentrierte Vorstellung. Bundestrainer Koslowski nutzte die Partie, um seinen wichtigsten Angreiferinnen Louisa Lippmann und Orthmann Pausen zu gönnen. Selbst die deutsche B-Mannschaft behielt die Kontrolle über die sieglosen Kroatinnen. Ein Fehler des Kontrahenten besiegelte den Erfolg für Lippmann & Co.

Den Deutschen fehlen nur noch zwei Erfolge, um sich erstmals seit 16 Jahren wieder für Olympia zu qualifizieren. Das Finale findet am Sonntag statt. "Das ist ein super Gefühl", sagte Mittelblockerin Weitzel nach dem dritten Sieg nacheinander. "Das gibt uns viel Selbstvertrauen für das Halbfinale."

Olympia-Statistik

Spielplan

Deutscher Kader

Hallen-Infos