Modernisierung

Bewohner freuen sich auf Balkone

Auch in diesem Jahr lässt die Havelberger Wohnbau GmbH einen ihrer Neubaublöcke in der Domstadt Havelberg sanieren.

Von Wolfgang Masur 31.05.2016, 19:34

Havelberg l Die Bewohner der Karl-Liebknecht-Straße 1 bis 3 können sich auf neue Balkonanlagen freuen. „Der Block, der aus der Mitte der 1950er Jahre stammt, wurde zuletzt im Jahr 1993 saniert und daher sind diese Arbeiten jetzt dringend erforderlich“, erklärt der Geschäftsführer der Wohnbau, Gerd Schulz. Im Zuge des Balkonanbaues wurde daher auch die Fassade neu gestaltet und das Baugerüst ist inzwischen schon wieder abgebaut.

Der Bewohner Emil Habel schaute den Gerüstbauern beim Abbau zu und genoss den ersten Blick auf die neue Fassade. Er wohnt mit seiner Ehefrau Sieglinde schon seit 14 Jahren in diesem Wohnblock. „Wir freuen uns auf die neuen Balkone, denn dadurch können wir noch mehr die frische Luft genießen“, so der Senior.

In einem freundlichen Farbton „begrüßt“ der Wohnblock nun die Touristen, die an der Bushaltestelle am Wasserturm ankommen. Die 14 Wohnungseinheiten erhalten an der Rückseite der Wohnanlage sechs Doppelbalkonanlagen. „Auf der Rückseite des Neubaublockes können unsere Mieter die Ruhe besser genießen. Wir müssen aber die Kellertreppen versetzen, um Platz zu schaffen für die Balkonfundamente. Für die Montage selbst ist hier hinten viel Platz, da es eine weitläufige Hofanlage gibt“, umschreibt Gerd Schulz die weiteren Schritte.

Auf der Hofanlage wird sich auch noch etwas ändern, denn die über die Jahre unansehnlich gewordene Mauer, die den Hof einfriedet, wird abgerissen und durch einen modernen Gitterstabzaun ersetzt. Nach dem Aufstellen der Balkone, dieses soll voraussichtlich am 13. Juni beginnen, werden auch noch einige Pflaster- und Begrünungsarbeiten ausgeführt. Die bisherigen Arbeiten wurden nicht übers Knie gebrochen, um die Bewohner nicht zu hetzen oder Unruhe zu verbreiten. In einer Mieterversammlung hatte man die Bewohner über die Baumaßnahmen informiert. „Das lief alles in geordneter Form ab und nun können wir es kaum erwarten, dass wir unsere Balkone nutzen können. Ich habe zwar noch einen Garten, aber bei etwas schlechterem Wetter kommt der Balkon genau richtig. Wir freuen uns alle sehr über diese Verbesserung in der Wohnanlage“, strahlt Irmgard Schulze. Sie wohnt schon seit fast 40 Jahren in der Neubauwohnung.

Nach den Vorarbeiten setzten die Monteure zunächst die Heizkörper in den Wohnungen um und dann wurden die Türen zu den Balkonen in das Mauerwerk geschnitten. Wöchentlich konnten die Arbeiten an vier Wohnungseinheiten abgeschlossen werden, nun erfolgt nur noch die Balkonmontage. Die Arbeiten werden überwiegend von heimischen Firmen, bis auf die Balkonbauer, ausgeführt.

Die Havelberger Wohnbau stellt sich den steigenden Ansprüchen der Mieter und ist stets darum bemüht, jeden Bewohner zufrieden zu stellen. Daher ist eine Fortführung zur Verbesserung der Wohnqualität, durch den Anbau weiterer Balkone, angedacht. In der Karl-Liebknecht-Straße 4 bis 9 soll es mit der Modernisierung weiter gehen.