Asylunterkunft

Flasche fliegt in Mehrfamilienhaus

Schreck für in Hadmersleben untergebrachte Syrer. Bei Anschlag wird niemand verletzt

21.09.2015, 23:01

Hadmersleben (yhe) l Die Oschersleber Polizei hat vier Tatverdächtige festgenommen. Sie werden verdächtigt, am Montag, 21. September, gegen 2.45 Uhr in Hadmersleben eine Flasche gegen ein Fenster eines Mehrfamilienhauses geworfen zu haben. In dem Haus in der Steinstraße sind derzeit Asylbewerber aus Syrien untergebracht. Wie Polizeipressesprecher Joachim Albrecht mitteilt, wurde durch den Wurf die Doppelverglasung beschädigt. In dem Zimmer schlief zur Tatzeit der Sohn eines Asylbewerbers, der durch den Knall aufgeschreckt, aber nicht verletzt wurde. Einige Bewohner nahmen Fotos von den Tätern mit Handys auf. Das Material wurde sichergestellt und wird von Kriminalisten gesichtet.

Während der Suchmaßnahmen konnte eine zersplitterte Flasche aufgefunden werden. Daraufhin kam ein Suchhund zum Einsatz. Wie Albrecht weiter mitteilt, konnte die Kripo inzwischen vier tatverdächtige Personen aus Oschersleben im Alter von 22 bis 31 Jahren ermitteln. Die polizeilichen Ermittlungen dauern noch an.