Sommerhochwasser hält Gäste von Jugendherbergen fern

26.10.2013, 09:11

Magdeburg - Das Sommerhochwasser hat die Jugendherbergen in Sachsen-Anhalt Gäste gekostet. Die Hoffnungen auf ein gutes Jahr 2013 schwinden. Rund 3500 Übernachtungen fehlten den 16 eigenen Häusern zwischen Arendsee und Zeitz in den ersten neun Monaten des Jahres, sagte Marketingchefin Viktoria Ufer der Nachrichtenagentur dpa in Magdeburg. Besonders betroffen seien die Jugendherbergen Magdeburg, Halle, Dessau und Wittenberg. Gerade Schulklassen hätten Buchungen auch wegen der steigenden Fluten in ihren Heimatregionen storniert. Die insgesamt 312 000 Übernachtungen des Vorjahres ließen sich trotz guter Rahmenbedingungen im Herbst kaum erreichen.