Falun (dpa) - Der Russe Alexander Bolschunow und die Norwegerin Therese Johaug haben die Massenstart-Rennen der Langläufer in Falun gewonnen. Beide bauten damit ihre Führungen in der Gesamtwertung aus.

Der 23 Jahre alte Bolschunow setzte sich in Schweden nach 15 Kilometern knapp vor dem Norweger Sjur Röthe durch. Für Bolschunow war es der sechste Weltcupsieg in dieser Saison. Johaug hat sogar noch fünfmal häufiger in Einzelwettkämpfen gewonnen. Die 31-Jährige setzte sich im Zehn-Kilometer-Rennen vor der Schwedin Ebba Andersson und ihrer Landsfrau Heidi Weng durch.

Deutsche Sportler waren bei den Wettbewerben in der freien Technik nicht dabei. Die Mannschaft von Teamchef Peter Schlickenrieder war in Deutschland geblieben, um in Oberstdorf zu trainieren. Im Allgäuer WM-Ort des kommenden Jahres wollen die Langläufer unter anderem die Strecken besser kennenlernen. Beim Sprint-Weltcup in Falun hatten die Schwedin Linn Svahn und der Norweger Paal Goldberg am Samstag gewonnen.

Informationen zum Weltcup in Falun

Informationen zu den deutschen Langläufern