Halberstadt (vs) l Im Landkreis Harz ist erstmals eine der neuen Corona-Varianten nachgewiesen worden. Das teilt der Landlreis am Mittwoch (3. Februar) mit.

Das entsprechende Ergebnis der Laboruntersuchungen ist dem Gesundheitsamt am Dienstagnachmittag mitgeteilt worden. Durch das Labor ist die britische Variante B.1.1.7 bestätigt worden, so Manuel Slawig vom Landkreis Harz.

Die betroffene Person sei isoliert untergebracht. Zwei Kontaktpersonen seien ebenfalls isoliert und wurden mittels PCR getestet. Die Ergebnisse stehen noch aus.

Daneben gebe es noch weitere Verdachtsfälle bei vier positiv getesteten Personen, die zu einer Gruppe gehören. Die Voruntersuchungen haben einen Verdacht, ebenfalls auf die britische Variante, ergeben.

Die Ergebnisse der Sequenzierung stehen noch aus. Diese Fälle stehen nicht in Zusammenhang mit dem bereits bestätigten Fall.

Corona-Mutationen in Sachsen-Anhalt

Auch in Magdeburg und in der Altmark wurden bereits Corona-Varianten nachgewiesen.