Tradition für JUnggeselleN

Bauer sucht Frau: Landwirt aus Wegenstedt fegt an seinem 30. Geburtstag die Treppe

Marcus Hoffmann ist Junggeselle. Weil er noch keine Ehefrau hat, muss der Bauer aus Leidenschaft an seinem 30. Geburtstag traditionell einige Bewährungsproben bestehen.

Von Anett Roisch 26.01.2022, 17:01 • Aktualisiert: 27.01.2022, 12:02
Mächtig ins Schwitzen gerät Marcus Hoffmann, als er an seinem 30. Geburtstag in Wegenstedt die Treppe zum Kirchhof fegen muss.
Mächtig ins Schwitzen gerät Marcus Hoffmann, als er an seinem 30. Geburtstag in Wegenstedt die Treppe zum Kirchhof fegen muss. Foto: Anett Roisch

Wegenstedt - In Wegenstedt ist es Tradition, dass Männer, die an ihrem 30. Geburtstag noch nicht verheiratet sind, die Treppe zwischen Dorfkirche und Dorfkneipe fegen müssen. So kam es, dass auch Marcus Hoffmann am Tag seines Wiegenfestes die Stufen von tausenden Kronkorken befreien musste.

Der Junggeselle wurde von seinem Bruder Stefan mit blonder Lockenpracht ausgestattet. Der Jubilar nahm es gelassen, als er als erstes Werkzeug eine Zahnbürste in die Hand gedrückt bekam, größere Arbeitsmittel folgten. Sein liebstes Arbeitsgerät ist der Traktor. Einen Bagger hat er sich neu gekauft. „Marcus hat es schon als Kind geliebt, mit Landmaschinen unterwegs zu sein“, verriet sein Bruder. Deshalb war schon früh klar, dass Marcus Hoffmann in der Landwirtschaft seinen Traumberuf findet.

Zu seinem Glück fehlt dem 30-Jährigen jetzt noch eine Frau zum Heiraten. „Bauer sucht Frau! Marcus ist sehr tüchtig, hilfsbereit und liebenswürdig. Wenn man ihn braucht, ist er zur Stelle“, schwärmten seine Familie, Freunde, Nachbarn und auch die Feuerwehrleute, die mit ihm feierten.