1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Magdeburg
  6. >
  7. 24. JULI 2024: Veranstaltungen Magdeburg - Events Tipps für die Freizeit am Mittwoch

24. Juli Ausgehen in Magdeburg - Events und Tipps für Veranstaltungen und Freizeit am Mittwoch

Kunst, Musik und Party - dies und mehr sind Themen am Mittwoch, 24.7.2024, in Magdeburg.

Von Martin Rieß Aktualisiert: 18.07.2024, 15:17
"The Highwayman" spielt im Café Treibgut.
"The Highwayman" spielt im Café Treibgut. Foto: Veranstalter

Magdeburg - Auch für Mittwoch, den 24. Juli 2024, hält Magdeburg ein umfangreiches Programm bereit. Die Volksstimme hat auf dieser Seite einige Tipps zusammengetragen.

Was ist (sonst noch) los in Magdeburg?

Ausgehen in Magdeburg: Tickets bei Biberticket kaufen

"The Highwayman" im Café Treibgut im Magdeburger Wissenschaftshafen

Im Café Treibgut Magdeburg finden jeden Mittwoch ab 19 Uhr Hutkonzerte statt. Diesen Mittwoch, 24. Juli, tritt "The Highwayman" auf.

Sänger und Songwriter Sebastian Opitz aus Magdeburg ist der Highwayman und seit nunmehr 20 Jahren  auf den Bühnen und in den Kneipen des Landes zu Hause. 

In seinem Programm präsentiert er moderne und klassische Countrysongs sowie Evergreens und Folk Songs, ideal zum Tanzen oder einfach nur Träumen. Mit Gitarre, Mundharmonika und seiner Stimme, unterstützt von Einspielungen bringt er den Südstaaten-Sound und den Wilden Westen in jede Location. Zu seinem Repertoire gehören eigene Werke und Songs von Künstlern und Bands wie Alan Jackson, Luke Comps. Johnny Cash, Tom Petty, Blackberry Smoke, Whiskey Myers, Turnpike Troubadours, Bruce Springsteen, C.C.R. oder John Denver.

Das Café Treibgut befindet sich in der Werner-Heisenberg-Straße 45 im Wissenschaftshafen. Künstler präsentieren hier ihre handgemachte Musik in gemütlichem Ambiente. Bei schlechtem Wetter werden die Konzerte im XXL-Festzelt veranstaltet.

Fahrradaktionstag an Nachbars Garten in Magdeburg

Rund ums Fahrrad geht es am 24. Juli in Nachbars Garten zwischen Blauem Bock und Karstadt in Magdeburg. Von 13 bis 18 Uhr sind die Zweiräder Thema.

Unter anderem gibt es eine Versteigerung gebrauchter Kinder-und Erwachsenen-Fahrräder. Das Mindestgebot für fast alle Räder liegt bei jeweils 20 Euro. Bezahlt werden muss direkt nach der Versteigerung in bar.

Codierte Fahrräder sind als Diebesgut schwerer zu verkaufen. Die Codierung ist daher effektiver Diebstahlschutz. Sie zeigt, wer Eigentümer des Fahrrads ist und macht es der Polizei leicht, aufgefundene Fahrräder ihren Besitzer zuzuordnen. Am Aktionstag können Besucher ihr Fahrrad in Nachbars Garten beim ADFC codieren lassen. Was sie dafür mitbringen müssen, erfahren sie direkt beim ADFC Magdeburg.

Sicheres Radfahren „zum Anfassen“ bietet das Aktionsmobil Zweiradsicherheit der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse, das mit Sicherheitsausrüstung und Schutzbekleidung für Zweiradfahrer bestückt ist.

Außerdem wird das Angebot Trittfest vorgestellt, in dessen Rahmen Fahrräder monatsweise geliehen werden können.

Vernissage für textile Kunst mit Arbeiten von Heidi Groth in der Medizinischen Zentralbibliothek

Die Magdeburger Textilgestalterin Heidi Groth stellt ausgewählte Arbeiten in der Medizinischen Zentralbibliothek der Uni Magdeburg auf dem Campus in der Leipziger Straße 44 aus. Zur Vernissage am 24. Juli 2024, 18:00 Uhr ist die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen. Es spricht die Kunstwissenschaftlerin Eva Reulecke. Der Eintritt ist frei.

Heidi Groth wurde 1940 in Thüringen geboren. Nach Abschluss der Schule absolvierte sie eine Tischlerlehre, bevor sie von 1959 – 1963 Innenarchitektur an der Fachschule für Angewandte Kunst in Magdeburg studierte.

In den 1970iger Jahren begann sie autodidaktisch kleinere Stickereien zu fertigen. Ihr künstlerisches Schaffen umfasst Applikationen, Patchwork-Wandbehänge, Collagen, Stickereien und Assemblagen. Sie präsentierte ihre Arbeiten schon in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland. Heidi Groth ist Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler.

Für die aktuelle Ausstellung hat die Künstlerin eine Auswahl ihres Schaffens zusammengestellt und freut sich auf die Gespräche mit den Besuchern und Besucherinnen zur Vernissage.

Nachdenker bietet den Raum für den Auftritt

Musikbingo wird am Mittwoch ab 20.30 Uhr im Nachdenker gespielt. DJ Bugs legt dazu auf.

Der Nachdenker ist Magdeburgs erste genossenschaftlich geführte Schankwirtschaft. Im Jahr 2012 wurde diese in den ehemaligen Räumlichkeiten der Löwenschenke gegründet und ist heute ein Treffpunkt im Stadtfelder Kiez. Die Kunstkneipe Nachdenker hat ihren Sitz in der Olvenstedter Straße 43. 

Kleines Konzert in der Ambrosiuskirche

Es ist inzwischen zur schönen Traditionen. In den warmen Monaten des Jahres steht die St.-Ambrosius-Kirche immer mittwochs von 16 bis 18 Uhr für Besucher offen. Das im Jahr 1877 geweihte Gotteshaus im neugotischen Stil lädt dann zum Besichtigen, zum Verweilen oder zum Gebet ein. Und – das ist das besondere – auch zum Hören von Musik.

Immer von 17 bis 17.30 Uhr gibt es ein kleines Konzert. Am 17.7. erklingt Orgelmusik mit Dorlies Bunge.

Der Eintritt zu den Mittwochsmusiken ist grundsätzlich frei. Am Ausgang kann eine Spende hinterlegt werden. Diese soll für Erhalt und Restaurierung von Kirche oder Orgel eingesetzt werden.

Ausstellung "Unseres Herrgotts Kanzlei. Bücherschätze aus der frühen Phase der Reformation in Magdeburg" in der Stadtbibliothek

Auf dem Weg zum 500. Jubiläum der Stadtbibliothek werden auf allen Etagen der Zentralbibliothek im Breiten Weg 109 Schätze aus dem historischen Bestand gezeigt. Die seltenen Bücher stammen aus der frühen Phase der Reformation in Magdeburg.

Von den evangelischen Geistlichen geht eine neue Kultur des familiären Zusammenlebens aus, das "Protestantische Pfarrhaus". Die Großstadt im Einflussgebiet von Wittenberg bringt eine ganze Reihe richtungsweisender Theologen hervor. Das Wirken und die Lebenswege von Reformatoren wie Nikolaus von Amsdorf oder Mathias Flacius Illyricus sind zu entdecken. Zu den geistigen Zentren der Stadt entwickeln sich mit dem protestantischen Bildungsanspruch das Altstädtische Gymnasium, die Ulrichskirche und vor allem die Johanniskirche und unterstreichen das Selbstbewusstsein der Bürger. Schließlich wäre die Reformation kaum ohne die Innovation des Buchdrucks denkbar, von denen einzigartige Frühdrucke seinerzeit berühmter Drucker aus Magdeburg wie Michel Lotter zeugen.

Die Ausstellung "Unseres Herrgotts Kanzlei. Bücherschätze aus der frühen Phase der Reformation in Magdeburg" läuft bis Ende Oktober. Geöffnet hat die Zentralbibliothek im Breiten Weg 109 montags bis freitags von 10 bis 19 und sonnabends von 10 bis 13 Uhr.

Partys in Magdeburg

Insel der Jugend: Mac Dpulse legt am Mittwoch, 24.7., auf der Insel der Jugend in der Maybachstraße 8 auf. Die Party "Home sweet Home" beginnt um 18 Uhr.

Flowerpower: „Love, Peace and Rock’n’Roll“ ist das Motto des „Flowerpower“ als Kneipe mit Seventies-Flair. In lässiger Atmosphäre legen Dienstag bis Sonntag DJs auf. Geöffnet ist das Lokal mit Tanzfläche im Breiten Weg 252 unweit des Hasselbachplatzes jeweils ab 19 Uhr.