Magdeburg l In Magdeburg soll ein Zentrum für Astronomie und Astrophysik unter dem Namen „Georg Christoph Silberschlag“ entstehen. Kernprojekt ist der Bau eines leistungsstarken Observatoriums auf dem Gelände der Astronomischen Gesellschaft an der Rötgerstraße, das vor allem Wissenschaftlern, Studenten, Pädagogen und Schülern offen stehen soll.

Bis 2025 soll das Projekt für etwa 950.000 Euro verwirklicht sein. Die ersten Weichen wurden am 28. Februar 2018 mit der Gründung des Fördervereins „Projekt Silberschlag e. V.“ im Otto-von-Guericke-Zentrum gestellt. Der Verein will die über 1000-jährige naturwissenschaftlich-astronomische Tradition in Magdeburg fortführen.