"Letzte Generation"Klebe-Proteste in Magdeburg hallen im Stadtrat nach - Das fordern CDU und AfD gegen "Klimaextremismus"

Am 21. November 2022 klebten sich Protestler für eine entschiedenere Klimawende auf einer Bundesstraße in Magdeburg fest. Das ist Thema am 8. Dezember im Stadtrat. CDU und AfD fordern eine härtere Gangart gegen den "Klimaextremismus".

Von Katja Tessnow 06.12.2022, 05:30
Polizisten lösen am 21. November 2022 die festgeklebte Hand der Leipziger Studentin Lina Schinköthe von der Walther-Rathenau-Straße in Magdeburg ab.
Polizisten lösen am 21. November 2022 die festgeklebte Hand der Leipziger Studentin Lina Schinköthe von der Walther-Rathenau-Straße in Magdeburg ab. Foto: Robert Gruhne

Magdeburg - Die AfD fordert Verurteilung, die CDU konsequentere Vorsorge gegen „Klimaextremismus in Magdeburg“. Die erste öffentliche Protestaktion der Gruppe „Letzte Generation“ in Magdeburg zeitigt Nachwehen im Stadtrat.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.