Magdeburg l Der Magdeburger Stadtrat hat am 5. April 2018 bei einer Enthaltung beschlossen, dass die Magdeburger Stadthalle saniert werden soll. Die Kosten dafür sollen rund 70 Millionen Euro betragen. In den vergangenen Monaten waren die entsprechenden Planungen vorbereitet worden, unter anderem hatte es eine leichte Steigerung der anfangs geschätzten Kosten gegeben.

Das denkmalgeschützte Gebäude, das nach Plänen von Johannes Göderitz und Wilhelm Deffke zur Deutschen Theaterausstellung 1927 gebaut worden war, hatte im Zweiten Weltkrieg schwere Schäden davongetragen. Neben einer Modernisierung der Technik, der Künstlergarderoben und der Wirtschaftsräume sollen in dem Raum jetzt auch Räume neu gestaltet werden. Unter anderem geht es darum, dass die Bühne auf die andere Seite des Hauses verlagert wird. Der Saal soll teilbar und damit für Veranstaltungen flexibel nutzbar sein.

Lichtband für Stadthalle Magdeburg

Am äußeren Erscheinungsbild soll die ursprüngliche Form wieder hergestellt werden. Dies umfasst auch die Wiederinbetriebnahme von Lichtbändern quer an der Fassade.

Stadthalle Magdeburg - ein Bauhausdenkmal

Magdeburg (ag) l Die Stadthalle in Magdeburg ist ein Bauhausdenkmal und soll 2020 saniert werden. Eine Bestandsaufnahme im Februar 2018:

  • Die Stadthalle in Magdeburg. Das Bauhausdenkmal soll 2020 saniert werden. Foto: Anja Guse

    Die Stadthalle in Magdeburg. Das Bauhausdenkmal soll 2020 saniert werden. Foto: Anja Guse

  • Hier können die Tontechniker in der Stadthalle Magdeburg Platz nehmen. Foto: Anja Guse

    Hier können die Tontechniker in der Stadthalle Magdeburg Platz nehmen. Foto: Anja Guse

  • Blick von einem Balkon der Stadthalle in Magdeburg Richtung Elbe. Im Hintergrund ist die Sternbrücke zu sehen. Foto: Anja Guse

    Blick von einem Balkon der Stadthalle in Magdeburg Richtung Elbe. Im Hintergrund ist die Sternbrü...

  • Der Klubraum in der Stadthalle Magdeburg. Hier speisen die Künstler. Foto: Anja Guse

    Der Klubraum in der Stadthalle Magdeburg. Hier speisen die Künstler. Foto: Anja Guse

  • DDR-Charme: Eine Künstlergarderobe in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    DDR-Charme: Eine Künstlergarderobe in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Blick von einer Zwischendecke in den Saal der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Blick von einer Zwischendecke in den Saal der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Auf dem Dachboden der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Auf dem Dachboden der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Ein Lichtband in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Ein Lichtband in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Die Lichtbänder der Stadthalle Magdeburg in einem Treppenaufgang. Foto: Anja Guse

    Die Lichtbänder der Stadthalle Magdeburg in einem Treppenaufgang. Foto: Anja Guse

  • Eine -nicht mehr ganz neue - Uhr in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Eine -nicht mehr ganz neue - Uhr in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Hinter den Kulissen in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Hinter den Kulissen in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Die Garderoben in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Die Garderoben in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Hinter den Kulissen in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Hinter den Kulissen in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Der Raum für die Lichttechniker wird kaum noch genutzt. Foto: Anja Guse

    Der Raum für die Lichttechniker wird kaum noch genutzt. Foto: Anja Guse

  • Eine Lampe in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Eine Lampe in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Sieht aus wie ein Flaschenöffner, ist aber ein Ganglicht. Foto: Anja Guse

    Sieht aus wie ein Flaschenöffner, ist aber ein Ganglicht. Foto: Anja Guse

  • Der große Saal in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Der große Saal in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Lichttraube in der Stadthalle Magdeburg. Ist eine Glühbirne kaputt, wird die gesamte Lampe herabgelassen, um besser ranzukommen. Foto: Anja Guse

    Lichttraube in der Stadthalle Magdeburg. Ist eine Glühbirne kaputt, wird die gesamte Lampe h...

  • Blick von der Bühne in den Saal der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Blick von der Bühne in den Saal der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Vor dem Bühnensaal in der Stadthalle Magdeburg.. Foto: Anja Guse

    Vor dem Bühnensaal in der Stadthalle Magdeburg.. Foto: Anja Guse

  • Der Lieferanteneingang der Stadthalle Magdeburg. Dieser Bereich wird bei der Sanierung abgerissen. Foto: Anja Guse

    Der Lieferanteneingang der Stadthalle Magdeburg. Dieser Bereich wird bei der Sanierung abgerissen...

  • Eingänge zum großen Saal in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Eingänge zum großen Saal in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Spiegel vor der Garderobe in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Spiegel vor der Garderobe in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Der Blüthner-Saal in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Der Blüthner-Saal in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Die Decke im Blüthner-Saal in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Die Decke im Blüthner-Saal in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Der Haupteingang zur Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Der Haupteingang zur Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Die Stadthalle in Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Die Stadthalle in Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Die Stadthalle in Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Die Stadthalle in Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Die Stadthalle in Magdeburg. Das Bauhausdenkmal soll 2020 saniert werden. Foto: Anja Guse

    Die Stadthalle in Magdeburg. Das Bauhausdenkmal soll 2020 saniert werden. Foto: Anja Guse

  • Vor der Stadthalle in Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Vor der Stadthalle in Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Der Anbau an der Stadthalle Magdeburg soll bei der Sanierung abgerissen werden. Foto: Anja Guse

    Der Anbau an der Stadthalle Magdeburg soll bei der Sanierung abgerissen werden. Foto: Anja Guse

  • Seitenansicht der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Seitenansicht der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Kasse in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Kasse in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Eine Künstlergarderobe in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Eine Künstlergarderobe in der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Auf dem Balkon der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Auf dem Balkon der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

  • Die Lichtbänder der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

    Die Lichtbänder der Stadthalle Magdeburg. Foto: Anja Guse

Auch im Untergrund muss gearbeitet werden. Die Gründung auf Pfählen muss nach Jahrzehnten erneuert werden. Nicht zuletzt das Hochwasser im Jahr 2013 hatte dem Gebäude aus der Anfangszeit der Blütezeit des Neuen Bauens in Magdeburg schwere Schäden zugefügt.

Auch Hyparschale wird saniert

Die Magdeburger Stadthalle wird von der kommunalen Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg betrieben. Zu dieser gehören unter anderem auch die MDCC-Arena, die Getec-Arena, das Amo und die Johanniskirche. Außerdem bewirtschaftet das Unternehmen den Magdeburger Elbauenpark mit dem Jahrtausendturm, wo jüngst eine Seilrutsche in Betrieb genommen wurde. Zudem ist in Nachbarschaft der Stadthalle eine weitere Investition geplant: Die Hyparschale soll gerettet und von der MVGM als Tagungszentrum betrieben werden.

Während der Diskussion am 5. April 2018 im Stadtrat verwies Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) auf die Bedeutung des Vorhabens, das im Frühjahr 2019 beginnen soll: Bereits jetzt sei der Betreiber dabei, das Programm entsprechend vorzubereiten. Neben der 70-Millionen-Euro-Investitionen seien weitere 15 Millionen Euro für das Umfeld der Halle vorgesehen.

Erreichbarkeit der Stadthalle wichtig

Reinhard Stern (CDU) erinnerte an die umfangreichen Vorarbeiten und jahrelange Diskussionen. Wichtig sei, dass die Raumakustik des Hauses nach der Modernisierung den Planungen entspricht und dass eine gute Erreichbarkeit der Mageburger Stadthalle sichergestellt sei.

Alfred Westphal (Bündnis 90/Die Grünen) bat vor der Abstimmung, dass die Vielzahl von Bauarbeiten gut koordiniert werden. SPD-Stadtrat Falko Grube nannte die Neunutzung der Magdeburger Stadthalle ein manifestes Beispiel für den Denkmalschutz. Oliver Müller (Die Linke) sagte: "Hoffentlich fließen die Fördermittel so, wie wir es hoffen."