Magdeburg l Am Donnerstag waren die Leitstellen nur mit größerer Wartezeit zu erreichen. An mehr als 100 Orten war die Feuerwehr in Magdeburg im Einsatz, nachdem ein schweres Unwetter – mit Orkanböen, Hagel und Gewitter – über die Stadt gezogen war.

An der Seestraße im Stadtteil Cracau ist ein massiver Baum umgestürzt. „Zum Glück ist dabei niemand verletzt worden", so eine Anwohnerin, die den Verlust des Baumes bedauert, den sie seit ihren Jugendtagen kannte. Bei den Magdeburger Verkehrsbetrieben kam es zu „gravierenden Einschränkungen" wegen Wasser und umgestürzten Bäumen auf den Straßen. Zudem hatten Äste Oberleitungen beschädigt. Die MVB-Mitarbeiter waren sofort mit zwei Turmwagen für die Reparaturarbeiten unterwegs. Doch auch noch am Abend war nicht an einen ordentlichen Fahrplan zu denken, erklärte MVB-Sprecher Tim Stein.

Verwüstung im Zoo und Stadtpark

Verschiedene Strecken mussten gesperrt werden, zum Beispiel auf der Lübecker Straße. Dort sägten Einsatzkräfte der Feuerwehr per Drehleiter einen Baum ab, der umzustürzen drohte. Im Nordpark haben Mitarbeiter des Stadtgartenbetriebs bereits Schilder aufgestellt: „Achtung, bruchgefährdeter Baum!" Der Stadtgartenbetrieb war am Donnerstag bis in die späten Abendstunden bereits mit Aufräumarbeiten beschäftigt. „Das Ausmaß können wir noch gar nicht abschätzen", sagte Stadtsprecher Michael Reif. Am Freitag sollen die Arbeiten im Stadtpark weitergehen. Dort bot sich nach dem Sturm ein Bild der Verwüstung. Genau wie in den Anlagen des Magdeburger Zoos.

Unwetter in Magdeburg

Ein Unwetter hat am 22. Juni 2017 in Teilen der Stadt Magdeburg für Verwüstung gesorgt.

  • Unwetter in Magdeburg. Foto: Marco Papritz

    Unwetter in Magdeburg. Foto: Marco Papritz

  • Der Firmenstaffellauf im Elbauenpark Magdeburg wurde wegen des Unwetters um einen Tag verschoben. Foto: Marco Papritz

    Der Firmenstaffellauf im Elbauenpark Magdeburg wurde wegen des Unwetters um einen Tag verschoben....

  • Unwetter im Magdeburger Elbauenpark. Foto: Marco Papritz

    Unwetter im Magdeburger Elbauenpark. Foto: Marco Papritz

  • Blick auf das City Carré in Magdeburg während des Unwetters. Foto: Martin Rieß

    Blick auf das City Carré in Magdeburg während des Unwetters. Foto: Martin Rieß

  • Unwetter in Magdeburg, Breitscheidstraße. Foto: Marco Papritz

    Unwetter in Magdeburg, Breitscheidstraße. Foto: Marco Papritz

  • In der Breitscheidstraße im Herrenkrug sind Bäume auf parkende Autos gestürzt. Foto: Bernd Kaufholz

    In der Breitscheidstraße im Herrenkrug sind Bäume auf parkende Autos gestürzt. Fot...

  • Ein umgestürzter Baum am Kassenhäuschen am Neustädter See in Magdeburg. Foto: Stefan Harter

    Ein umgestürzter Baum am Kassenhäuschen am Neustädter See in Magdeburg. Foto: Stef...

  • Unwetter in Magdeburg: Straßenbahnen stehen still. Foto: Marco Papritz

    Unwetter in Magdeburg: Straßenbahnen stehen still. Foto: Marco Papritz

  • Ein umgestürzter Baum im Schneidersgarten in Magdeburg. Foto: Jens Wolf

    Ein umgestürzter Baum im Schneidersgarten in Magdeburg. Foto: Jens Wolf

  • Einsatzkräfte der Feuerwehr sägen an der Lübecker Straße einen Baum ab. Foto: Peter Ließmann

    Einsatzkräfte der Feuerwehr sägen an der Lübecker Straße einen Baum ab. Foto:...

  • Die Dachpappe eines Mehrfamilienhauses an der Berliner Chaussee in Magdeburg wurde bei dem Unwetter heruntergerissen. Foto: Marco Papritz

    Die Dachpappe eines Mehrfamilienhauses an der Berliner Chaussee in Magdeburg wurde bei dem Unwett...

  • Das Unwetter in Magdeburg verwüstete den Zoo. Foto: Peter Ließmann

    Das Unwetter in Magdeburg verwüstete den Zoo. Foto: Peter Ließmann

  • Zoo-Chef Kai Perret begutachtet die Unwetter-Schäden an den Gehegen der Tiger und der Weißen Leoparden. Die Reparatur der Anlage wird längere Zeit brauchen. Foto: Peter Ließmann

    Zoo-Chef Kai Perret begutachtet die Unwetter-Schäden an den Gehegen der Tiger und der Wei&#x...

  • Das

    Das "anrollende" Unwetter in Magdeburg-Ottersleben. Leserfoto: Marcel Morgenthal

Noch am Nachmittag sichteten Vertreter der Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) von 1893 das Ausmaß der Schäden an einem Häuserzug an der Berliner Chaussee. Dort ist durch den Sturm die Dachpappe der Hausnummern 31 bis 35 abgedeckt worden. „Wir versuchen, das Objekt zu sichern und schnellstmöglich ein Dachdeckerunternehmen zu finden, das den Schaden behebt", so Elke Herzog, technische Leiterin der Genossenschaft. Bewohner mussten nicht evakuiert werden. In der ganzen Stadt kam es zu diversen Stromausfällen.

Videos

Zugverkehr lahmgelegt

SWM-Sprecherin Cornelia Kolberg zählte verschiedene Bereiche auf, in denen wegen beschädigter Freileitungen noch am Abend einige Anwohner ohne Strom blieben: Ottersleben, Alt Salbke sowie Rothensee. Angespannte Stimmung auch auf dem Magdeburger Bahnhof: Nichts ging mehr, die Anzeigetafeln blieben leer.  Aktuelle Informationen riefen Bahnmitarbeiter durch die Vorhalle. Bäume auf den Gleisen und in Oberleitungen versperrten laut einem Bahnsprecher die Strecke.

Was Magdeburg betrifft, könne es dem Stadtsprecher zufolge aufgrund der Schwere des Unwetters mehrere Tage dauern, bis die Schäden erfasst sind.

Firmenstaffel verschoben

Die Firmenstaffel Magdeburg wurde aufgrund des Unwetters verschoben und findet nun am Freitag, 23. Juni, statt. Das teilten die Veranstalter per Twitter mit.

Aufgrund der Wetterlage wurde auch am Abend die Vorstellung der „West Side Story"  abgesagt. Das Open-Air-Musical wird am 4. Juli 2017, 21 Uhr, nachgeholt. „Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit", erklärte Theater-Sprecherin Elisabeth Breitenstein.

Doch zumindest auf der Rennbahn im Herrenkrug soll bis zum Sonnabend alles wieder aufgeräumt sein, teilte Heinz Baltus vom Rennverein mit. Er gehe davon aus, dass das Pferderennen dann wie geplant stattfinden kann. Auch dem Konzert mit Jazztrompeter Till Brönner im Stadtpark stehe laut Veranstaltern nichts im Wege.