1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Magdeburg
  6. >
  7. Veranstaltungen Magdeburg - Events und Tipps für die Freizeit am Freitag, 24.05.2024

24. Mai Ausgehen in Magdeburg - Karat, der Quatsch Comedy Club und mehr am Freitag

Kabarett, Comedy und Konzerte gehören zu dem, was den Veranstaltungskalender in Magdeburg am Freitag, 24. Mai 2024, bereichert. Die Volksstimme hat Ideen gesammelt.

Von Martin Rieß Aktualisiert: 22.05.2024, 08:18
Karat spielen in Magdeburg.
Karat spielen in Magdeburg. Foto: Uwe Toelle

Magdeburg - Auch Freitag, der 24. Mai 2024, hält in Magdeburg vielfältige Termine im Veranstaltungskalender bereit. Die Volksstimme hat sie auf dieser Seite zusammengetragen. 

Was ist (sonst noch) los in Magdeburg?

Für Ihre Planung: Die aktuelle Wettervorhersage für Magdeburg

Kräftig gefeiert wird in den Clubs der Stadt. Zu den Partys am Wochenende hat die Volksstimme eine eigene Seite zusammengestellt.

Karat auf der Seebühne des Magdeburger Elbauenparks

Die legendäre Band "Karat" ist auf Tournee. Unter anderem gibt sie am 24.5. ab 20 Uhr ein Konzert auf der Seebühne des Magdeburger Elbauenparks in der Tessenowstraße 7.

Die Band wurde 1975 von Henning Protzmann und Ulrich Pexa gegründet, um eine publikumswirksame, aber dennoch anspruchsvolle Musik zu machen. Ursprünglich gehörten neben Protzmann und Pexa auch Hans-Joachim Neumann, Konrad Burkert und Christian Steyer zur Band, bevor Steyer durch Ulrich "Ed" Swillms ersetzt wurde. Herbert Dreilich stieß ebenfalls dazu. 1975 produzierten sie ihre ersten Songs und gaben ihr erstes Konzert. 1976 ersetzten Bernd Römer und Michael Schwandt die ausgestiegenen Pexa und Burkert. 1977 wurde Dreilich alleiniger Sänger. Mit Erfolgen bei Schlagerfestivals und zahlreichen Aufnahmen setzte sich "Karat" als eine der bedeutendsten DDR-Bands durch.

Ausgehen in Magdeburg: Tickets bei Biberticket kaufen

Ab 1979 trat "Karat" auch in der BRD auf und erreichte mit Alben wie "Der blaue Planet" große Erfolge, darunter Top-10-Platzierungen und Goldstatus. Die Wendezeit brachte Veränderungen und Herausforderungen. 1991 erschien das erste Album im vereinten Deutschland, jedoch ohne großen Erfolg, woraufhin Thomas Kurzhals die Band verließ.

Ab Mitte der 90er erlebte Karat ein Comeback, besonders zum 20-jährigen Jubiläum 1995. 1997 erlitt Herbert Dreilich einen Schlaganfall, konnte aber 1998 wieder auftreten. 2004 starb Dreilich, und 2005 übernahm sein Sohn Claudius den Gesang. Trotz rechtlicher Streitigkeiten um den Bandnamen setzte "Karat" die Karriere fort und feierte 2010 ihr 35-jähriges Jubiläum. In den 2010er Jahren veröffentlichte die Band mehrere Alben und nahm an großen Tourneen teil. 2022 gab es erneut personelle Wechsel.

"Eva, Luzifer und Posaune!" im Theater an Angel in Magdeburg

Ines Lacroix, Matthias Engel und Markus Hensel sind derzeit bei "Eva, Luzifer und Posaune!" im Theater an der Angel zu erleben. Das Schauspiel beginnt am 24. und 25. Mai jeweils um 20 Uhr und am 26. Mai um 17 Uhr. Am 7. und 8. Juni sind dann noch einmal Vorstellungen für 20 Uhr geplant. Zum Redaktionsschluss waren für die Sonnabendvorstellung am 25. Mai noch sechs, für alle übrigen jeweils mehr als 20 Karten zu haben.

Gespielt und gelesen werden „Die Tagebücher von Adam und Eva“ und die „Briefe an die Erde“ von Mark Twain. Geboren wurde dieser als Samuel Langhorne Clemens  am 30. November 1835 in Florida, Missouri. Es war der Tag, an dem der Halleysche Komet am Himmel stand. Am 20. April 1910 erschien der Komet erneut, einen Tag später verstarb Samuel, inzwischen weltbekannt. In den dazwischenliegenden 75 Jahren war er Missisippidampfersteuermann, Setzergehilfe, Klatschreporter, Goldgräber, Entertainer, Unternehmer und Autor.

Dem unvergessenen Erzähler haben die Angler mit großer Freude an seiner Sprache, seinem Witz, seinem weisen und zugleich scharfen Blick auf die Welt einen Abend gewidmet, der so außerordentlich gut in die Zeit passt. Er hat uns Menschen studiert, parodiert und ausgelacht, dabei nie seinen Humor verloren, wohl aber seinen Glauben, er sagte: „Hunde sind Gentlemen, ich hoffe, ich komme in ihren Himmel, nicht in den der Menschen.“

"Impatiens noli tangere" - Kunstfotografie im Magdeburger Fabularium

"Impatiens noli tangere" heißt eine neue Ausstellung im Fabularium im Hundertwasserhaus im Breiten Weg 10- Gezeigt wird Kunstfotografie von Katrin Büchel. Die Vernissage beginnt am 24.5. um 19 Uhr. Die Ausstellung ist im Anschluss bis 17. Juni geöffnet. Geöffnet ist Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 16 Uhr.

Geboten werde eine Reise durch die unendlichen Facetten der Natur, eine Huldigung des Lebens und ein Ausdruck der unvergleichlichen Schönheit, die uns umgibt, so eine Ankündigung: "Tauchen Sie ein in diese zauberhafte Welt und lassen Sie sich von der Magie der Blumen verzaubern", heißt es weiter.

"Geteilte(r) Meinung?" mit Slampoetin Lucia Lucia und Marie Eisenmann im Literaturhaus Magdeburg

"Geteilte(r) Meinung?" heißt eine Reihe im Literaturhaus Magdeburg in der Thiemstraße 7. DDR- und BRD-Literatur aus den Jahren von 1961 und 1989 werden hier neu gelesen und live diskutiert von Nachwendekindern aus Ost- und West. Nächster Termin ist der 24.5. um 19 Uhr.

Dieses Mal sind als Diskussionsgäste Slampoetin Lucia Lucia und Marie Eisenmann zu Gast. Die Moderation übernimmt Aron Boks.

Partyband "Ventura Fox" in der Magdeburger Buttergasse

Eine der wichtigsten Partybands der Region gastiert am 24.5. in der Buttergasse. Für den Freitagabend haben sich hier "Ventura Fox" angekündigt. 

Der Auftritt beginnt um 20.30 Uhr. Die Buttergasse hat ihren Sitz im Alten Markt 13 im Magdeburger Stadtzentrum.

"Quatsch Comedy Club" mit Live-Show im Magdeburger Amo

Der "Quatsch Comedy Club" ist als Live-Show am Freitag, den 24. Mai 2024, um 20 Uhr zu Gast in Magdeburg. Die Veranstaltung findet im Amo, Erich-Weinert-Straße 27, statt.

"In Deutschlands bekanntester Comedy Show sorgen ein Moderator und vier Comedians für reichlich Lacher und einen unvergesslichen Abend", so die Ankündigung. Durch den Abend führt Christin Jugsch.

Metal in der Magdeburger Factory

Eine Metal-Show ist für den 24.5. in der Magdeburger Factory angesagt. Beginn ist um 20 Uhr. Der Einlass beginnt um 19 Uhr.

Für den Abend haben sich drei Bands angesagt. Mit dabei sind Abrogation, Extinct und Invoker.

„An Mut sparet nicht noch Mühe“ in der Magdeburger Zwickmühle

Ein Programm „An Mut sparet nicht noch Mühe“ steht auf dem Spielplan im Kabarett „Magdeburger Zwickmühle“. Auf der Bühne stehen Thomas Müller und Hans-Günther Pölitz.

In eigenen sowie Beiträgen von Olaf Kirmis, Wolfgang Schaller und Renaldo Tolksdoerfer gehen sie der Frage nach, was heutzutage eigentlich Mut ist. In einer Ankündigung heißt es unter anderem: „Mut kann durchaus auch in die Hose gehen. Die Menschen in der DDR gingen 1989 mit Heldenmut auf die Straße. Und die Quittung kriegten sie später. Sie gingen ein. In die BRD. Unterwegs verloren sie von ihrem Heldenmut leider das ,den‘ und es blieb nur noch Hel...mut übrig. Das führte zu Kleinmut, Missmut und Unmut. Jetzt haben sie Angst wieder auf die Straße zu gehen. Auf dieser steht jetzt eine Ampel, die aber nichts geregelt bekommt. Dafür aber die Quittung: Rechts bekommt immer mehr Vorfahrt.“

„An Mut sparet nicht noch Mühe“ steht unter anderem auf dem Spielplan für die Zwickmühle in der Leiterstraße 2a jeweils um 20 Uhr vom 22. bis 25. Mai sowie am 5., 6., 12., 14., 15., 20. und 22. Juni zur gleichen Zeit.

Ausverkauft in Magdeburg

Keine Karten im Vorverkauf gab es zum Redaktionsschluss mehr für "Abba klaro" ab 20 Uhr im Theater in der Grünen Zitadelle im Breiten Weg 8a sowie "Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt" um 9 und 10.30 Uhr und "Froh ist der Schlag unsrer Herzen" um 20 Uhr im Puppentheater in der Warschauer Straße 25. Gegebenenfalls sind kurz vor der Vorstellung an der Kasse noch Restkarten erhältlich.