1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Magdeburg
  6. >
  7. Veranstaltungen Magdeburg Samstag - Freizeit und Ausgehen am 9.3.2024

9. MärzAusgehen in Magdeburg - Freizeit und Veranstaltungen am Samstag

Die Magdeboot, Theater, Konzerte und mehr - die Volksstimme hat ein Programm aus dem Veranstaltungskalender für Samstag, 9. März 2024, zusammengestellt.

Von Martin Rieß Aktualisiert: 03.03.2024, 10:38
Eine Opernpremiere steht im Magdeburger Opernhaus auf dem Spielplan.
Eine Opernpremiere steht im Magdeburger Opernhaus auf dem Spielplan. Foto: Andreas Lander/TM

Magdeburg - Rock, Klassik, eine Messe, Theater und Kabarett - Samstag, der 9. März 2024, bietet in Magdeburg ein vielfältiges Programm, das die Volksstimme auf dieser Seite zusammengetragen hat.

Was ist (sonst noch) los in Magdeburg?

Vom Techno bis zum Pop - Ideen zum Ausgehen in Magdeburger Clubs gibt es auf einer eigenen Seite.

Für Ihre Planung: Die aktuelle Wettervorhersage für Magdeburg

Premiere für den "Sieg der Schönheit" im Magdeburger Opernhaus

Der "Sieg der Schönheit", eine Oper in drei Akten von Georg Philipp Telemann, hat in einer Inszenierung des Theaters Magdeburg am 9. März Premiere im Opernhaus Magdeburg am Universitätsplatz 9. Die Regie führt Kai Anne Schuhmacher. Nach der Premiere diesen Sonnabend sind weitere Vorstellungen am 10.3. um 16 Uhr sowie jeweils um 19.30 Uhr am 16.3., 31.5. und 1.6. geplant.

Ausgehen in Magdeburg: Tickets bei Biberticket kaufen

Von den ungefähr 50 Opern, die Georg Philipp Telemann komponierte, sind nur acht mehr oder weniger vollständig überliefert. Darunter ist Sieg der Schönheit – uraufgeführt 1722 in Hamburg und zuletzt 1987 in Magdeburg inszeniert – die prächtigste. Und was zunächst wie ein allegorisches Oratorium anmutet, hat es inhaltlich in sich, wie der alternative Titel verrät: Der große König der Africanischen Wenden, Gensericus, als Rom und Carthagens Überwinder in einer Opera vorgestellet.

"Penelope" im Magdeburger Moritzhof

Auszüge aus Opern von Reinhard Keiser (Ulysses), Jean-Féry Rebel (Ulysse et Pénélope) sowie Instrumentalmusik von Georg Philipp Telemann - sie erklingen unter dem Titel "Penelope" am 9. März ab 11 Uhr im Rahmen der Telemann-Festtag im Moritzhof am Moritzplatz 1. Beginn ist um 11 Uhr.

Der Umstand, dass die mythologische Geschichte der Irrfahrt des Odysseus ohne die Perspektive seiner Ehefrau Penelope nicht „wasserdicht“ sei – so bemerkte einst die Schriftstellerin Margaret Atwood –, wurde bereits in den Opern des 18. Jahrhunderts verhandelt. Auf Basis von Friedrich Christian Bressands Libretto "Penelope" – leider muss die entsprechende Vertonung Reinhard Keisers als verschollen gelten – weben Mirjam-Luise Münzel, Maria Kwaschik und das Ensemble Wunderkammer ein inszeniertes (Opern-)Pasticcio. Die Künstlerinnen und Künstler verbinden diese und weitere Geschichten über das Schicksal der spartanischen Prinzessin mit aktuellen Fragestellungen und bringen das Publikum so in den Genuss eines völlig neuen Kunstwerks.

"The Firebirds Burlesque Show" im Magdeburger Amo

Am 9.3. um 20 Uhr beginnt im Amo in der Erich-Weinert-Straße 27 "The Firebirds Burlesque Show". Geboten wird musikalisch zeitloses Entertainment aus Klassikern der 50s und 60s, charmanten A-Cappella-Einlagen und jazzigen Momenten.

Ausgehen in Magdeburg: Tickets bei Biberticket kaufen

Mit dabei sind „Baby Daisy“ aus Großbritannien und "Jokie Goodnight“ aus den USA. Diese beiden Damen verzaubern nicht nur mit ihrer Performance, sondern wickeln das Publikum auch gesanglich um den Finger. Auch die Show von „Kalinka Kalaschnikow“ aus Österreich leistet einen Beitrag zur Revue. Die sexy tanzende „Michelle Marvelous“ aus der Slowakei verzaubert ihr Publikum nicht nur durch ihre verführerischen Talente sondern auch mit artistischen Höchstleistungen. Die Rock’n’Roll-Formation „The Firebirds“ aus Deutschland sorgt für die Musik.

"Magdeburg lacht" im Oli

"Magdeburg lacht" zu Stand-up-Comedy am 9. März ab 20 Uhr. Veranstaltungsort ist das Oli in der Olvenstedter Straße 25a.

Comedians und Humor aus ganz Deutschland kommen hier auf die regionale Bühne. Im Fokus stehen hier vor allem jüngere Comedians, die auch aus dem Fernsehen, NightWash oder sozialen Medien bekannt sind. "Es erwarten euch vier verschiedene Comedians, die nur eines zum Ziel haben: Spaß, Humor und gute Laune", so die Ankündigung.

Abschlusskonzert des Regionalwettbwerbs "Jugend musiziert" im Magdeburger Opernhaus

Der bundesweite Wettbewerb Jugend musiziert motiviert junge Musiker zu besonderen künstlerischen Leistungen. Knapp eine Million Kinder und Jugendliche haben seit dem ersten Wettbewerb 1964 bei Jugend musiziert teilgenommen. Für viele von ihnen war es der erste Schritt zu einer Musikerkarriere. Bei Jugend musiziert zeigen Solisten und Ensembles ihr musikalische Können auf öffentlichen Podien.

Eine Abschlusskonzert des Regionalwettbewerbs findet am 9.3. im Magdeburger Opernhaus am Universitätsplatz 9 statt. Beginn ist um 11 Uhr.

Lunchkonzert im Einladen im Magdeburger Nordabschnitt

Ausgehend von der legendären musikästhetischen Kontroverse Scheibe vs. Birnbaum stellt das junge spanische Ensemble Vestigium unter dem Titel "I Wettstreit" Johann Sebastian Bach verschiedenen Zeitgenossen gegenüber. Die Probe aufs Exempel macht die stilistische Vielfalt Alter Musik hörbar und lässt das Publikum entscheiden, ob und wenn ja, welche Musik noch heute zu berühren vermag.

Die Lunch-Konzerte der Magdeburger Telemann-Festtage bieten zur Mittagszeit musikalische Entspannung in lockerer Atmosphäre. Jedes Konzert dauert ca. 40 Minuten. Beginn ist am 9. März um 14 Uhr im Einladen im Breiten Weg 30.

Passionsoratorium "Der blutige und sterbende Jesus" von Reinhard Keiser in der Magdeburger Johanniskirche

Im Rahmen der 26. Telemannfestage wird am 9. März in Magdeburg das Passionsoratorium "Der blutige und sterbende Jesus" von Reinhard Keiser in Magdeburg aufgeführt. Beginn ist um 15 Uhr in der Magdeburger Johanniskirche.

Lange galt die Musik zum Libretto des allerersten Passionsoratoriums in deutscher Sprache, gedichtet von Christian Friedrich Hunold, als verschollen. Erst 2006 und somit ungefähr 300 Jahre nach der Erstaufführung wurde sie als Partitur ohne Angabe eines Komponisten in der Staatsbibliothek zu Berlin wiederentdeckt. Bei näherer Untersuchung stellte sich heraus, dass Reinhard Keiser selbst diese Partitur 1729 niedergeschrieben und dabei auch gegenüber der ersten Fassung bearbeitet hat.

Die Musik Reinhard Keisers führte das international gefeierte Ensemble Vox Luminis und den Dirigenten Peter Van Heyghen bereits im Jahr 2014 für die hochgelobte Einspielung von Keisers Brockes-Passion zusammen.

"Blutbuch" im Magdeburger Schauspielhaus

Das Theater Magdeburg zeigt in dieser Spielzeit in seinem Schauspielhaus in der Otto-von-Guericke-Straße 64 "Blutbuch" nach dem gleichnamigen Roman von Kim de l’Horizon. Vorstellungen finden bislang am 9.3. um 20 Uhr und am 22.3. und 30.4. um 19.30 Uhr statt.

Ausgehen in Magdeburg: Tickets bei Biberticket kaufen

Regisseur Jan Friedrich sei es gelungen, den Roman zum Leben zu erwecken, hieß es in einer Rezension der Volksstimme. "Die Vorlage wirkte bei aller kreativen Energie und sprachlichen Vielseitigkeit manchmal ziellos. Die Straffung hat dem Stoff gut getan, ebenso die Entscheidung, keinen Monolog daraus zu machen. Jedes der sieben Ensemblemitglieder spielt Hauptfigur Kim, oft zeitgleich, was die vielen Facetten des Charakters auf simple Weise verdeutlicht", hieß es weiter.

The Jailbreakrs mit AC/DC-Show in der Magdeburger Factory

"The Jailbreakers" aus Halle spielen am 9.3. ab 20 Uhr in der Magdeburger Factory in der Sandbreit 2. Die Musiker liefern eine authentische AC/DC-Show.

"Als würde der gute Bon aus seinen höllischen Gemächern argwöhnisch über die Verwaltung seines Erbes wachen, hetzt Teufelssohn Adrian in authentischer Schuluniform über die Bühnenbretter, während Jens mit schnapsgesalbter Stimme die anrüchigen Botschaften der australischen Rocklegende zum Besten gibt", heißt es in einer Ankündigung. Zudem runden Michael, Kai und Jan das Klang- und Bühnenbild dermaßen gekonnt ab

Magdeboot auf der Magdeburger Messe

„Leinen los!“ in Magdeburg: Mit der „Magdeboot“ steht Mitteldeutschlands größte Messe für Boote und Wassersport in den Startlöchern. Vom 8. bis 10. März ist die ganze Vielfalt an Motor-, Segel- und Elektrobooten, Kanus und Schlauchbooten mit Trends und Neuheiten in den Messehallen zu sehen. Geöffnet ist an allen drei Messetagen von 10 bis 18 Uhr.

Die „Magdeboot“ soll 2024 größer und interaktiver als je zuvor werden. „Im Vorjahr waren 83 Boote auf dem 10.000 Quadratmetern großen Messegelände ausgestellt. Das wollen wir 2024 toppen, um den Besucherinnen und Besuchern einen noch breiteren Mix zu bieten“, sagt Johanna Buhrke, Projektleiterin der Messe. Ein Highlight wird die neue Wasser- und Funsport-Area in Messehalle 3. In einem Wasserbecken kann man Stand-up-Paddels und Kanus testen. Ein Tauchcontainer bietet Messegästen die Chance, mit Tauchanzug und Sauerstoffgerät ins Wasser zu steigen.

Party für Kids in der Festung Mark

Eine "Mega Teenieparty" ist für den 9.3. in der Festung Mark im Hohepfortewall geplant. Gefeiert wird von 16 bis 20 Uhr. "Wir tanzen zu den angesagtesten Tik-Tok Charts und den größten Partyhits mit jeder Menge Animation", so die Ankündigung.

Die Party richtet sich ausschließlich an Kids zwischen 11 und 16 Jahren. Das Mitführen eines Ausweises ist Pflicht - dabei zählen Schülerausweis, Reisepass, Personalausweis oder Krankenversichertenkarte.

"Nah dran" am Magdeburger Ballett

Ballettdirektor Jörg Mannes stellt gemeinsam mit Tänzern und weiteren Beteiligten im Ballettsaal im Opernhaus im Universitätsplatz 9 die neue Produktion "Horizonte" vor.

Der Eintritt ist frei. Allerdings ist die Zahl der Besucher begrenzt. Einlasskarten sind vorab an der Theaterkasse erhältlich. Zu erreichen ist diese auch unter Telefon 0391/40490490 und unter kasse@theater-magdeburg.de per -Mail.

Tonstunde im "mach|werk"

Im Vorstellungsformat “Tonstunde” verquicken sich einmal im Monat Musik und Gespräch. Zu Gast ist am 9.3. Olaf Stelmecke. Es moderieren Ilka Hein und Eddie Weimann.

Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn ist um 20 Uhr. Veranstaltungsort ist das mach|werk im Breiten Weg 114a.

Abgesagte und ausverkaufte Vorstellungen in Magdeburg am 9.3.24

Ausverkauft waren "Girls, Girls, Girls" im Theater in der Grünen Zitadelle und "Über Klippen und Moos" im Theater an der Angel - zum Redaktionsschluss gab es für beide Termine noch Karten für den 10.3. -, Ikan Hyu im CrossFit 108 und "Betti Kettenhemd" im Magdeburger Puppentheater.

Gegebenenfalls sind für einige Veranstaltungen an der Abendkasse noch Restkarten zu haben.

Abgesagt wurde "The Orchestral Sound of U2" im Alten Theater.