1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Osterburg
  6. >
  7. Aufforstung: Große Brandfläche von 2018 bei Seehausen in der Altmark wird zum Mischwald

EIL

AufforstungGroße Brandfläche von 2018 bei Seehausen in der Altmark wird zum Mischwald

Gut fünf Jahre nach dem großen Waldbrand bei Seehausen (Altmark) beginnt im Frühjahr die Aufforstung. Ein Flurneuordnungsverfahren hatte dies verzögert. Aber mit Erfolg: Die hohe Flurstückzahl hat sich halbiert.

Von Karina Hoppe Aktualisiert: 02.02.2024, 15:57
Die verkohlten Baumstümpfe sind die Grenzen eines früheren „Handtuchgrundstücks“, zeigt Forstamtsleiterin Katja Döge. Kollege Stefan Kaiser, Leiter des Reviers Seehausen in der Altmark, hält die Hand an eine Pappel aus Naturaufwuchs.
Die verkohlten Baumstümpfe sind die Grenzen eines früheren „Handtuchgrundstücks“, zeigt Forstamtsleiterin Katja Döge. Kollege Stefan Kaiser, Leiter des Reviers Seehausen in der Altmark, hält die Hand an eine Pappel aus Naturaufwuchs. Foto: Karina Hoppe

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Seehausen. - „Das ist was Größeres“ hat man Katja Döge, der Leiterin des Betreuungsforstamts Nordöstliche Altmark, am 18. September 2018 durchs Telefon mitgeteilt.