1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Schönebeck
  6. >
  7. Gesundheit: Schönebeck: Vorsorgeuntersuchungen in der Apotheke?

Gesundheit Schönebeck: Vorsorgeuntersuchungen in der Apotheke?

Wie Apotheker aus Schönebeck über den Vorschlag des Gesundheitsministers zur gesundheitlichen Vorsorge denken und wo sie Probleme sehen.

Von Paul Schulz 18.02.2024, 18:30
In Apotheken in Schönebeck kann der Blutdruck gemessen werden. Doch wie denken die Apotheker über weitere Vorsorgeuntersuchungen?
In Apotheken in Schönebeck kann der Blutdruck gemessen werden. Doch wie denken die Apotheker über weitere Vorsorgeuntersuchungen? Foto: dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Schönebeck. - Arztpraxen entlasten und gleichzeitig die Hemmschwelle der Menschen senken, eine Vorsorgeuntersuchung zu besuchen. Das wäre möglich, wenn Vorsorgeuntersuchungen für Bluthochdruck, Cholesterin und Diabetes in Apotheken durchgeführt werden. So lautete zumindest ein Vorschlag von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD), der ihm prompt Gegenwind von der Bundesärztekammer einbrachte. „Apotheken sind keine Arztpraxen-to-go“, teilt die Kammer mit. Ärzte sind also zunächst nicht sonderlich von der Idee begeistert. Doch wie denken Schönebecker Apotheker über den Vorschlag?