„Paket von Ursachen“Trotz A14-Bau: Betonwerk bei Stendal muss schließen

Bittere Nachricht vor Weihnachten: Das Betonwerk der Firma Kann in Heeren bei Stendal stellt zum Jahresende die Produktion ein. Auch vom nahe gelegene A14-Bau konnte das Unternehmen nicht profitieren. Ein "Paket von Ursachen" führte schließlich zur Schließung.

Von Andreas König Aktualisiert: 01.12.2022, 11:16
Das Betonwerk der Firma Kann in Heeren bei Stendal  soll zum 31. Dezember 2022 die Produktion einstellen, kündigte die Geschäftsführung an.
Das Betonwerk der Firma Kann in Heeren bei Stendal soll zum 31. Dezember 2022 die Produktion einstellen, kündigte die Geschäftsführung an. Foto: Gerhard Draschwoski

Stendal/Heeren - „Es stimmt, die Produktion am Standort Heeren wird zum 31. Dezember eingestellt“, sagt Michael Harnisch. Er ist einer der Geschäftsführer der Kann GmbH Baustoffwerke. Sie betreibt das Werk im rund acht Kilometer von Stendal entfernten Ortsteil Heeren.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.