Trockenheit im Harz

Harzer Höhenvieh leidet unter Dürre - Brockenbauer aus Tanne zieht drastische Konsequenzen

Hitze, kein Regen: Die Wiesen im Oberharz erinnern mehr an eine Steppe als an saftige Weiden. Für das Harzer Höhenvieh und seine Besitzer hat das drastische Folgen.

Von Sandra Reulecke 17.08.2022, 19:23
Eine saftige Gebirgswiese ist diese Weide seit Wochen nicht mehr: Aufgrund der langanhaltenden Trockenheit findet das Harzer Höhenvieh kaum noch Nahrung  im Oberharz, berichtet Susann Thielecke vom Brockenbauern.
Eine saftige Gebirgswiese ist diese Weide seit Wochen nicht mehr: Aufgrund der langanhaltenden Trockenheit findet das Harzer Höhenvieh kaum noch Nahrung im Oberharz, berichtet Susann Thielecke vom Brockenbauern. Foto: Julia Thielecke

Tanne - „Es gab immer mal wieder schwierige Zeiten. Aber das gerade ist eine der schwierigsten.“ Es ist Bio-Bäuerin Susann Thielecke anzusehen, wie sehr ihr die vergangenen Monate zugesetzt zu haben. Corona-Auflagen, Ukraine-Krieg, Inflation und jetzt die Dürre.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.