Magdeburg (dpa) l Bei zwölf weiteren Menschen in Sachsen-Anhalt ist seit Freitag das neuartige Coronavirus nachgewiesen worden. Fünf Fälle stammten aus Magdeburg, vier aus dem Landkreis Börde und jeweils einer aus den Landkreisen Harz, Jerichower Land und Salzlandkreis, teilte das Gesundheitsministerium am Montag in Magdeburg mit.

Damit gibt es in Sachsen-Anhalt 2036 laborbestätigte Infektionsfälle. 310 Infizierte mussten bislang im Krankenhaus behandelt werden, 64 Menschen starben während einer Infektion. 1892 Corona-Infizierte sind nach Schätzungen der Landesregierung wieder genesen, Zahlen werden dazu nicht erhoben.