Magdeburg l Die Bundespolizei ermittelt nach Verwüstungen in einem Wagen des Harz-Elbe-Express. In der Zeit zwischen 21.15 und 22.58 Uhr soll es am Sonntagabend (23. September 2018) zu den Schäden durch rückreisende Fußballfans auf der Bahnrückfahrt von Paderborn nach Magdeburg gekommen sein. Die Bundespolizei berichtete am Montag von zahllosen Schmierereien und groben Verunreinigungen. Unter anderem wurden "FCM" und "Hools" an die Wände geschmiert. Die Unbekannten brachen außerdem auch einen Containerschrank auf, der sich in dem Abteil befand. In diesem lagerten Getränke, die gestohlen wurden.

Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest, sagte eine Polizeisprecherin. Ermittelt werde nun wegen des besonders schweren Fall des Diebstahls, Sachbeschädigung und wegen des Verunreinigens von von Bahnanlagen. Hinweise erbittet die Polizei unter (0391)56549555. Genutzt werden kann auch die kostenfreie Bundespolizei-Hotline (0800)6888000.

Der 1. FC Magdeburg hatte am Sonntag in der 2. Fußball-Bundesliga bei Mitaufsteiger SC Paderborn 4:4 gespielt.

Bilder

Es ist nicht der erste Zwischenfall nach einem Spiel des 1. FC Magdeburg. Ende August 2018 wurden Ingolstädter Fußballfans von vermeintlichen FCM-Fans räuberisch erpresst. Zwei Wochen zuvor hatten Hooligans eine S-Bahn in Magdeburg überfallen.