Berlin (dpa) - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner stellt heute in Berlin neue Erkenntnisse zu den Essgewohnheiten der Deutschen vor. Im jährlich erscheinenden Ernährungsreport geht es darum, was die Bevölkerung kocht und isst und welche Rolle Kalorien, Gesundheit und Lebensmittelpreise spielen. Eine Auswahl der Ergebnisse vom vergangenen Jahr: 23 Prozent der Bundesbürger holten sich mindestens einmal in der Woche unterwegs belegte Brötchen, Burger, Pizza oder andere Snacks. 4 Prozent ließen sich mindestens einmal pro Woche Gerichte liefern.