Party

Harsche Kritik – wie weiter mit Salzlandfest Staßfurt?

Besucher waren Mangelware beim Salzlandfest 2022. Lag es nur an der Hitze, oder was wurde falsch gemacht? Und wie kann dieses Volksfest wieder zu dem Highlight werden, das es einmal war in Staßfurt?

Von Falk Rockmann 30.06.2022, 18:41
Das Salzlandfest in Staßfurt hat schonmal mehr Gäste und Akteure gesehen, wie hier vor sieben Jahren beim großen Festumzug zum 35. Der lief unter dem Motto "Wir sind Staßfurt". Die Organisation 2023 war wegen Corona sicher so kurzfristig nicht zu meistern. Aber andere Dinge wie die Standortwahl am Stadtsee wurden einfach falsch eingeschätzt.
Das Salzlandfest in Staßfurt hat schonmal mehr Gäste und Akteure gesehen, wie hier vor sieben Jahren beim großen Festumzug zum 35. Der lief unter dem Motto "Wir sind Staßfurt". Die Organisation 2023 war wegen Corona sicher so kurzfristig nicht zu meistern. Aber andere Dinge wie die Standortwahl am Stadtsee wurden einfach falsch eingeschätzt. Falk Rockmann

Staßfurt - „Wir haben uns gefreut nach drei Jahren. Aber Party machen war nicht für uns“, blickt Susanne Kilian für die Volkssolidarität auf das Fest. Die Pavillons drohten wegzufliegen, der Wasserzulauf funktionierte nicht. „Man hat unseren Kuchenbasar nicht gefunden hinter der Soccer-Arena am Stadtsee“, so die Geschäftsführerin des Kreisverbands Staßfurt-Aschersleben-Quedlinburg.„Neue Ideen sind gut und schick, aber man sollte auch die Tradition nicht aus den Augen verlieren“, zielt sie auf den Kaligarten, wo die Vereine sonst immer platziert waren. Diesen gewöhnten Ort wünschten sich auch die Kinder- und Jugendbetreuerin Britta Meertag-Schnegotzki und Schützenchefin Hannelore Rieß, der eine Wasserversorgung am Stadtsee fehlte, wieder zurück.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.