1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Magdeburg
  6. >
  7. 22. JUNI: Ausgehen in Magdeburg - Freizeit, Events und Veranstaltungen am Samstag

22. Juni Ausgehen in Magdeburg - Freizeit, Events und Veranstaltungen am Samstag

Das Love-Music-Festival, Theater, Kabarett und mehr - die Volksstimme hat ein Programm aus dem Magdeburger Veranstaltungskalender für Samstag, 22. Juni 2024, zusammengestellt.

Von Martin Rieß Aktualisiert: 19.06.2024, 12:34
"Biografie" wird in der Sudenburger Feuerwache gezeigt.
"Biografie" wird in der Sudenburger Feuerwache gezeigt. Foto: WohnzimmerTheater Magdeburg

Magdeburg - Theater, Musik, Feste und mehr - Samstag, der 22. Juni 2024, bietet in Magdeburg ein vielfältiges Programm, das die Volksstimme auf dieser Seite zusammengetragen hat.

Was ist (sonst noch) los in Magdeburg?

Vom Techno bis zum Schlager - Ideen zum Ausgehen in Magdeburger Clubs gibt es auf einer eigenen Seite.

Für Ihre Planung: Die aktuelle Wettervorhersage für Magdeburg

Ausgehen in Magdeburg: Tickets bei Biberticket kaufen

"Biografie - ein Spiel" in der Sudenburger Feuerwache

Was wäre, wenn man noch einmal von vorn anfängt? Würde man sein Leben genauso leben? Oder würde man Entscheidungen anders treffen? Der todkranke Verhaltensforscher Hannes Kürmann (Sascha Licht) erhält im Drama „Biografie – Ein Spiel“ von Max Frisch genau diese Chance – er darf noch einmal neu beginnen. Für ihn steht die Entscheidung schnell fest: Er möchte seiner zweiten Frau Antoinette Stein (Kristin Große) niemals begegnet sein. Denn diese Ehe hat, seiner Meinung nach, sein Leben ruiniert.

Der Spielleiter (Fabian Nowotny) begleitet zusammen mit Assistentin und Assistent (Alena Renner und Marcel Langner) Kürmann auf der Reise durch seine Biografie: von Kindheit bis Alter. Immer mit der Frage – was verändert das Leben, wenn man eine Entscheidung verändert.

Regie führte Wiebke Kipka. Premiere ist am 22.06.24 um 19.30 Uhr in der Feuerwache Magdeburg (Halberstädter Straße 168). Weitere Vorstellungen sind am 23.06.24, 27.06.24 und 28.06.24 jeweils um 19.30 ebenfalls in der Feuerwache. Karten sind im Café „Vanillekind“ (Lessingstraße 68) zum Preis von 15€/10€ (ermäßigt) erhältlich.

Telemann-Sommerfest im Klosterbergegarten und im Gesellschaftshaus Magdeburg

Am 22.6. wird das Telemann-Sommerfest im Klosterbergegarten und im Gesellschaftshaus Magdeburg gefeiert. Der Eintritt ist frei, es wird aber um Spenden gebeten.

Hier ein Überblick über das umfangreiche Programm.

Konzerte: Um 15.30 und 17.30 Uhr kombiniert das Ensemble Les Seraphines barocke Musik auf der Bühne im Klosterbergegarten zuerst mit keltischen Kompositionen, dann mit modernen Elementen. „Telemann: Über die Freundschaft“ heißt eine ,musikalische Lesung mit Peter Bieringer und dem Ensemble Hamburger Ratsmusik ab 16.30 Uhr im Gartensaal des Gesellschaftshauses. Für 19.30 Uhr ist auf der Bühne im Klosterbergegarten ein Konzert mit dem Ensemble Hamburger Ratsmusik und Sopranistin Isabelle Schicketanz mit Werke von Telemann und seinen Zeitgenossen angekündigt. An gleicher Stelle beginnt im 21 Uhr, das Abendkonzert mit dem Dora Osterloh Ensemble. Es interpretiert Telemanns Werke im Jazz-Stil und kombiniert sie mit eigenen Kompositionen. Ab 22 Uhr heißt es „Chill out“ – DJ Lane präsentiert dann ein Set, das barocke, klassische, Hip-Hop- und elektronische Klänge mischt.

Mitmachangebote von 15 bis 21 Uhr im Klosterbergegarten. Barocke Holzspiele: Große Holzspiele im XXL-Format. Barocke Freundschaftsbriefe: Schreibworkshop mit Cath auf Aquarell-Papier. Barocke Blumenpracht: Florale Freundschaftsarmbänder im Workshop vom Pastel Blumencafé. Barocke Haarpracht: Barocke Festfrisuren beim Stand des Magdeburger Friseurmuseums. Barocke Kostümwelt: Barocke Kleidung zum Ausprobieren und Flanieren. Barocke Fotoporträts: Fotoporträts in barocker Kulisse. Färbetechniken wie im Barock: Färben von Seidenschals mit der Pflanzenfarben-Manufaktur. Hochdruck im Barock: Holzschnitt-Drucke bei der „Macherburg“. Barocker Holztisch: Herstellung eines verzierten Beistelltisches mit Telemann-Intarsie. PapierTheaterFigurenKunst: Workshop zur Herstellung von Theaterfiguren mit Sandy Gärtner. Barocke Märchen: Geschichten und Märchen erzählt von Johanna Wolf. Barocktanz zum Ausprobieren: Tanzworkshops um 16.30 und 19.30 Uhr.

Außerdem: Walkacts mit barocken Figuren auf dem Festivalgelände, der Seifenblasen-Show mit Thomas Blank. Tanzdarbietungen mit Potsdamer Rokoko um 15.30, 17. und 18.30 Uhr Tänze sowie Luftartistik mit Nikki Riediger in den Bäumen.

Führungen: Parkführungen mit Nadja Gröschner um 16, 17.30 und 19.30 Uhr. Geschichtlicher Rundgang durch das Gesellschaftshaus mit Carsten Lange um 16.30 und 18.30 Uhr. ri

"Das kleine Musical Konzert“ am Adolf-Mittag-See

"Das kleine Musical Konzert“ des Theaters in der Grünen Zitadelle nimmt auch 2024 eine Neuauflage in Angriff. Am Samstag, den 22. Juni 2024, wird das Konzert direkt am Adolf-Mittag See auf die Bühne gebracht - live gesungen und mit neuem Programm.

Unter dem Kastaniendach am Le Frog erwartet die Besucher eine Mix-Show mit den schönsten Musical-Melodien. Freuen Sie sich auf Songs aus u.a."Das Phantom der Oper", "Cats", "Der König der Löwen" oder "Evita". Singen Sie mit uns die Klassiker aus den Musicals "Mamma Mia", "Ich war noch niemals in New York" oder "We will rock you" und lassen Sie sich überraschen, mit welchen weiteren Hits die Sängerinnen und Sänger Sie mit auf eine bunte Reise durch die Welt der Musicals nehmen werden.

"Das kleine Musical Konzert" entstand 2020 aus der Idee heraus, die Erfolgsgala "Best of Musical Night" auch in einem kleineren Rahmen präsentieren zu können. Mittlerweile ist es ein fester Bestandteil unser Sommer Open Airs.

Songland und "These Are The Days" im Magdeburger Moritzhof

Songland – das sind Sängerin Sarah Lipfert, Pianist Christoph Reute und Gitarrist Stephan Bormann. Ein Konzert gibt das Trio diesen Sonnabend im Moritzhof. In diesem Jahr erscheint 2023 erscheint ihr Debütalbum „These Are The Days“. Unter diesem Titel steht auch das Konzert. Die drei Musiker verbindet in seiner Musik Einflüsse aus Soul, Pop, Jazz und Singer-Songwriter. Mit poetischen Texten und musikalischen Momentaufnahmen steht Sarah Lipferts zauberhafte Stimme im Mittelpunkt, sowohl in englischen als auch deutschen Liedern.

Christoph Reuter ist bekannt für seine Spielfreude und seinen Humor, während Stephan Bormann als groovender Gitarrenvirtuose überzeugt. Ihre Konzerte sind geprägt von originellen Ideen und emotionalen Momenten, die das Publikum begeistern. Christoph und Stephan, die bereits seit über 20 Jahren zusammen im Cristin Claas Trio musizieren, bringen ihre Erfahrung und Freude am Bearbeiten traditioneller Volks- und Kunstlieder in das Songland-Projekt ein. Sarah Lipfert ist Dozentin für Jazz & Pop Gesang an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und arbeitet als Vocalcoach für TV-Formate wie „The Voice of Germany“. Christoph Reuter ist Pianist, Musikkabarettist, Komponist und Autor, während Stephan Bormann als Professor für Gitarre Jazz/Rock/Pop an der Hochschule für Musik in Dresden lehrt und mit Projekten wie „Hands On Strings“ tourt.

Das Trio Songland spielt diesen Sonnabend, 22. Juni, ab 20 Uhr im Moritzhof am Moritzplatz 1 unter dem Titel „These Are The Days.

Führung über die Bühne des Musicals auf dem Magdeburger Domplatz

Zwar sind die Vorstellungen des Musicals "Love Never Dies" des Theaters Magdeburg auf dem Domplatz ausverkauft. Doch am 22.6. ist das Gelände von 17 bis 19 Uhr bei freiem Eintritt für Interessierte geöffnet. Auch die Gastronomie unterbreitet Angebote,

Außerdem beginnt um 17.30 Uhr eine Bühnenführung.  Die Tickts dafür kosten inklusive Getränk 12 Euro.

Love Music Festival im Magdeburger Elbauenpark

Das Love Music Festival steht auch am 22. Juni auf dem Programm des Magdeburger Elbauenparks. Bis in den Sonntagmorgen läuft hier die Musik auf dem Gelände an der Tessenowstraße.

Am 22.6. ist das Gelände ab 15 Uhr geöffnet. Es spielen auf der Hauptbühne ab 16 Uhr Die Atzen & Knossi, Tream ab 17:20 Uhr, Gestört aber Geil ab 18:30 Uhr, Alfred Heinrichs ab 20:30 Uhr, HBz ab 22 Uhr und EZ M ab 23:30 Uhr.

Für die Party auf der Seebühne haben sich ab 15 Uhr Christopher Rasch, Puttio815 ab 17 Uhr, Housejunkee & Pepino ab 18 Uhr, Jol ab 19 Uhr, ab 20 Uhr Nicolas Binder, Fux & Hase ab 21 Uhr, ab 22 Uhr Niklas Dee, ab 23 Uhr Blondee, Habykey & MC O ab 0 Uhr, ISO 3000 ab 1 Uhr, Justin Prince ab 2 Uhr und ab 3 Uhr Blvck Crowz angesagt. Auch in der Messehalle wird getanzt. Für die Musik dazu sorgen Infected Moon vs Inhibitor Nex ab 16 Uhr, Jacktekkniels & Hetzer ab 18 Uhr, ab 18 Uhr Craig Mortalis, ab 19 Uhr Cheapex, Kxxma ab 20 Uhr, ab 22 Uhr Komacasper, ab 23 Uhr Die Gebrüder Brett, ab 0 Uhr Goblin Grave, ab 1 Uhr Drz, ab 2 Uhr Entzugszklinique vs Extaso und ab 3 Uhr Nogge & Forte.

Das Programm für den 21.6. gibt es auf den Tipps für Freitag.

Besuch im naturnahen Garten in Magdeburg

Die Fachgruppe Entomologie (EGM) unternimmt am Samstag eine Exkursion in den naturnahen Garten von Gabriele Kaminski. Treff ist am 22.06 um 15.00 Uhr an der Gartensparte „Am Unterbär“.

Die Insektenkunde (Entomologie) ist der Zweig der Zoologie, der sich mit den Insekten befasst. Mithin sollte es bei der Exkursion vor allem um Schmetterlinge, Käfer und Co. gehen.

Hengstmanns und Freunde mit Sommerkabarett im Magdeburger Technikmuseum

Sommerkabarett im Technikmuseum mit Hengstmanns und Freunden ist derzeit im Magdeburger Technikmuseum in der Dodendorfer Straße 65 angesagt. Vorstellungen sind unter anderem am 15. und 16.6., vom 20. bis 22. Juni und vom 2. bis 5. und 9. bis 11. Juli um 20 Uhr sowie am 16., 23. und 20. Juni um 17 Uhr geplant. Für weitere Vorstellungen sind Restkarten - sofern verfügbar - nur noch an der Einlasskasse erhältlich. Dabei handelt es sich um die Vorstellungen vom 26. bis 29. Juni sowie am 6., 12. und 13. Juli jeweils um 20 Uhr.

„Magdeburg schlägt zurück“ heißt es in der Inszenierung. Mit der Fortsetzung der „Branntwein-Saga“ vom vergangenen Jahr spielt die Bühne nur ansatzweise auf die bekannten Star-Wars-Filme an. George Lucas stand nur beim Titel entfernt Pate. Der Zuschauer erlebt neue Abenteuer vom knurrigen Grantler Franz Branntwein (Tobias Hengstmann), der eigentlich verschollen war und den eigentlich niemand vermisste. Nun taucht er überraschend beim fiktiven Magdeburger Landesfernsehen (MDL) auf. Im Visier hat der renitente Rentner die diversen Formate der TV-Sender. Ob Talk- oder Datingshow, die Quizsendung wie „Rate mal, wie doof du bist“ oder die Musiksendungen, nichts ist ihm recht.

„An Mut sparet nicht noch Mühe“ in der Magdeburger Zwickmühle

Im Kabarett „Magdeburger Zwickmühle“ steht das Programm „An Mut sparet nicht noch Mühe“ auf dem Spielplan. Thomas Müller und Hans-Günther Pölitz präsentieren auf der Bühne dabei eigene sowie Beiträge von Olaf Kirmis, Wolfgang Schaller und Renaldo Tolksdoerfer, um der Frage nachzugehen, was Mut heutzutage bedeutet. In einer Ankündigung heißt es: „Mut kann durchaus auch in die Hose gehen. Die Menschen in der DDR gingen 1989 mit Heldenmut auf die Straße und erhielten später die Quittung, als sie in die BRD integriert wurden. Unterwegs verloren sie von ihrem Heldenmut leider das ,den’, und es blieb nur noch Hel...mut übrig. Das führte zu Kleinmut, Missmut und Unmut. Jetzt haben sie Angst, wieder auf die Straße zu gehen. Auf dieser steht jetzt eine Ampel, die aber nichts geregelt bekommt. Dafür aber die Quittung: Rechts bekommt immer mehr Vorfahrt.“

Unter der Überschrift „Kabarett ohne Tabus“ schrieb Rezensent Klaus-Peter Voigt in der Volksstimme: „Das Duo Hans-Günther Pölitz und Thomas Müller zieht vom ersten Moment an alle Register seines Könnens. Beide Künstler kennen sich schon Jahrzehnte, stehen aber nun zum ersten Mal gemeinsam auf einer Bühne. Ihr Zusammenspiel funktioniert ohne Fehl und Tadel.“

Die klassische Zweierconférence präge den Abend und gehe trotzdem neue Wege. Während Hans-Günther Pölitz er selbst bleibt und auch am Flügel sitzt, schlüpft Thomas Müller in immer neue Rollen, überrascht durch sein komödiantisches Herangehen an die ernsten Themen unserer Zeit. „Das Konzept geht auf“, so ein Fazit der Kritik zur Premiere des Kabarettstücks.

"An Mut sparet nicht noch Mühe" ist noch einmal zu sehen: am 22. Juni um 20 Uhr in der Zwickmühle in der Leiterstraße 2a.

Fotografie aus der Ukraine im Kunstmuseum Magdeburg

Sergiy Bratkov (geb. 1960) ist bekannt für seine radikal verstörenden und schrillen Fotografien, die hinter der schönen bunten Oberfläche einen schonungslosen Zustandsbericht der Gesellschaft liefern. In der Ausstellung zeigt er erstmals neue Bildzyklen und Videos, die ab dem Zeitpunkt des Überfalls Russlands auf die Ukraine entstanden sind. Aus dem ironisch beobachtenden Fotografen ist ein fragender Analyst geworden, dessen neue Serien die Schrecken des Krieges in der einstigen Heimat zu verarbeiten suchen, ohne in Hoffnungslosigkeit zu versinken.

Die Ausstellung "Sergiy Bratkov. My Brother's Cats" läuft im Kunstmuseum Magdeburg im Kloster Unser Lieben Frauen in der Regierungsstraße 4 bis 6. Die Vernissage beginnt um 17 Uhr. Im Anschluss wird die Ausstellung bis 6. Oktober zu den regulären Öffnungszeiten des Museums gezeigt.

Mediziner und Malerei im MDR-Landesfunkhaus in Magdeburg

Die Ausstellung „Mediziner & Malerei“ zeigt bis 25. Juli im MDR-Landesfunkhaus in der Stadtparkstraße 8 in Magdeburg Kunstwerke von 33 Medizinerinnen und Medizinern aus ganz Deutschland. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 8 bis 14 Uhr und am Wochenende von 10 bis 14 Uhr kostenfrei zugänglich.

Hintergrund: Seit 1988 organisiert die Gemeinschaft „Mediziner & Malerei“ alle zwei Jahre eine Zusammenkunft von medizinischen Freizeitkünstlern, die ihre vielfältigen Werke in facettenreichen Ausstellungen präsentieren. Diese Initiative wurde von Drs. med. Peter und Brigitte Erdmenger in Köthen gegründet und wird nun von Dipl. Stomat. Marianne Rademacher aus Flechtingen koordiniert. Die Ausstellung ermöglicht es den teilnehmenden Medizinern, ihre künstlerischen Talente einem breiteren Publikum vorzustellen, abseits ihres beruflichen Alltags. Die regelmäßigen Ausstellungen und die begleitenden Kataloge dokumentieren die Entwicklung dieser einzigartigen Gemeinschaft über die letzten 35 Jahre.

Ferienspaß im Magdeburger Elbauenpark

Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Wobau-Ferienspaß für Kinder auf dem Kleinen Cracauer Anger im Elbauenpark geben. Das Angebot läuft von Sonnabend, 15. Juni, bis zum 21. Juli – jeweils in der Zeit von 10 bis 18 Uhr.

Mehr als 30 Attraktionen sollen aufgebaut werden – darunter verschiedene Hüpfburgen und ein großer Hindernisparcours, Kletterberg, Soccer Court, Bungee-Trampolin und Go-Karts. Der Eintritt kostet regulär 5 Euro.

Tonstunde mit Lothar Bölck

Die Tonstunde Nr. 4 mit Lothar Bölck verbindet einmal im Monat Musik und Gespräch im Vorstellungsformat „Tonstunde“. Am 22. Juni von 20 bis 22 Uhr wird Lothar Bölck zu Gast sein.

Die Veranstaltung findet im mach|werk , Breiter Weg 114a, statt. Der Einlass beginnt ab 19 Uhr.

Ausverkauft in Magdeburg

Keine Karten gab es im Vorverkauf für "Klappe, die 23." um 13 und 17.30 Uhr im Opernhaus im Universitätsplatz 9, "Der Brandner Kaspar und das ewig' Leben" im Magdeburger Puppentheater in der Warschauer Straße 25 um 20.30 Uhr sowie für "Love Never Dies" auf dem Domplatz um 21 Uhr. Gegebenenfalls sind an der Abendkasse noch Restkarten zu haben.