Reaktion auf Lehrermangel

Vier-Tage-Woche bis geänderte Öffnungszeiten: Das könnte auf Schüler in Sachsen-Anhalt zukommen

Sachsen-Anhalts Schüler leben derzeit in schwierigen Zeiten. Dem Land fehlen Lehrer, Corona ist noch immer nicht ausgestanden und nun kommt die Energiekrise dazu, die auch vor den Heizungen im Klassenzimmer nicht Halt macht. Wir fassen den aktuellen Stand zusammen.

Aktualisiert: 26.09.2022, 09:07
An eine Hauswand in Magdeburg wurde ein Schulranzen und eine Spraydose gesprüht.
An eine Hauswand in Magdeburg wurde ein Schulranzen und eine Spraydose gesprüht. Foto: IMAGO / Steinach

Halle (Saale)/DUR/ymü - Vier-Tage-Woche, kürze Schulstunden, Abschaffung des Tafelwerks: Auf die rund 200.000 Schüler in Sachsen-Anhalt könnten in den nächsten Jahren zahlreiche Änderungen zukommen. Einige sind beschlossen, andere in Planung. Hier finden Sie einen Überblick über Mitteilungen aus dem Bildungsministerium Sachsen-Anhalt. 

Wird das Zeugnis in Sachsen-Anhalt bald digital?

Bundesweit sollen Schulzeugnisse künftig digital erstellt werden können - für die von Sachsen-Anhalt in Auftrag gegebene Technologie sind nun neue Testläufe in Planung. Die Überarbeitung der Konzeption solle im Oktober abgeschlossen werden, teilte das Digitalministerium in Magdeburg mit.

Mehr Geld für Grundschullehrer?

Sachsen-Anhalt zahlt seinen Grundschulpädagogen deutlich weniger als die Nachbarbundesländer. Experten warnen deshalb vor einer Fachkräfte-Flucht. Stockt das Land die Gehälter auf?

Sachsen-Anhalt schafft Tafelwerk in Schulen ab

Ab 2025 ist das Tafelwerk in Prüfungen in Sachsen-Anhalt nicht mehr zugelassen. Neue Formelsammlungen sollen es ersetzen. Vieles ist dabei bislang unklar - so zum Beispiel, welche Fächer eine eigene Sammlung erhalten. Die Gewerkschaft GEW kritisiert die Pläne. (Stand 21. September 2022)

Lesen Sie auch: Ferien 2022 und 2023 in Sachsen-Anhalt: Alle Termine auf einen Blick

Unterrichtsausfall: Sachsen-Anhalt zahlt Headhuntern hohe Prämien für neue Lehrer

Gegen den akuten Lehrermangel geht Sachsen-Anhalt neue Wege - ein bundesweit beachtetes Experiment soll nun ausgeweitet werden. Es geht um die europaweite Lehrersuche mithilfe sogenannter „Headhunter“-Agenturen, also Personalrekrutierern. 75 neue Lehrer haben die gefunden - und dafür viel Geld bekommen.

Schließen Grundschulen in Sachsen-Anhalt bald früher?

Bildungsministerin Eva Feußner (CDU) denkt darüber nach, die verlässlichen Öffnungszeiten in Grundschulen in Sachsen-Anhalt zu reduzieren. Bisher sind fünfeinhalb Stunden vorgesehen. Einige Schulen könnten das nicht mehr gewährleisten. (21. September 2022)

Gibt es bald Islamunterricht an Sachsen-Anhalts Schulen?

In Hessen gibt es seit Jahren Streit über Islamunterricht an den Schulen des Bundeslandes. Wie sieht die Situation in Sachsen-Anhalt aus? (Stand 26. Juli 2022)

Sachsen-Anhalt vergisst einen Ferientag

Für viele Kinder auch in Sachsen-Anhalt sind die Ferien das Beste an der Schule. Das Magdeburger Bildungsministerium hat ihnen jetzt einen Tag zu wenig bewilligt. Das war die Lösung. (Stand 22. Juli 2022)

Pilotprojekt: Vier-Tage-Woche für Schüler in Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt will in diesem Schuljahr an einem Dutzend Schulen ein Modell mit vier Präsenz-Unterrichtstagen pro Woche und einem Tag fürs Distanzlernen oder praktische Tage in Unternehmen erproben. (Stand: 8. Juli 2022)

40 statt 45 Minuten: Warum Sachsen-Anhalt die Schulstunden verkürzen will

Sachsen-Anhalts Regierungsparteien stellen die seit mehr als 100 Jahren übliche Schulstunden-Dauer von 45 Minuten in Frage. Als Reaktion auf den Lehrermangel sollen Schulen künftig entscheiden dürfen, nur noch 40 Minuten zu unterrichten.